Domholzschule Limburgerhof | Betreuung

Betreuung

Betreuung

Die Leitung der Betreuenden Grundschule obliegt Fr. Boeckh, die von Fr. John und Fr. Wirl unterstützt wird.

1. Betreuungszeiten

An Schultagen von 7.15 Uhr bis 8.00 Uhr und von 12.00 bzw. 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

2. Elternbeiträge

Die Kosten für die Betreuung belaufen sich (unabhängig vom Umfang der Teilnahme) auf:

50 Euro für das erste Kind

30 Euro für jedes weitere Geschwisterkind.

Voraussetzung für die Ermäßigung: alle Kinder besuchen eine gemeindliche Betreuungseinrichtung.

Anmeldung nur für einzelne Tage verringern den Elternbeitrag nicht.

Die Elternbeiträge werden monatlich fällig. Die Zahlungspflicht umfasst 11 Monate und beginnt mit dem Grundschuljahr. Der Monat August ist betragsfrei. Der Gemeinde ist bei der Anmeldung eine Einzugsermächtigung zu erteilen.

3. An- und Abmeldungen

Die Anmeldungen zum neuen Grundschuljahr sollen bis ca. April eines jeden Jahres (2016: 19.03.) verbindlich schriftlich erfolgen. Ist eine Anmeldung eingegangen, so besteht bei kurzfristiger Abmeldung zum Schuljahresbeginn eine Zahlungsverpflichtung von 3 Monaten, sofern der Betreuungsplatz nicht anderweitig besetzt werden kann.

Wenn Ihr Kind an der Betreuung teilnehmen soll, lassen Sie sich bitte frühzeitig in die Vormerkliste (Mehrzweckraum, Fr. Boeckh) aufnehmen.

Schriftliche Abmeldungen während eines Jahres werden bis zum 15. eines Monats zum Ende des laufenden Monats berücksichtigt. Abmeldungen nach diesem Termin werden erst mit Ablauf des folgenden Monats wirksam, sofern der Betreuungsplatz nicht zu Beginn des folgenden Monats wieder belegt werden kann. Ein Abmeldevordruck ist bei den Mitarbeiterinnen der Betreuenden Grundschule erhältlich.

Soll die Betreuung mit Ende des Schuljahres enden, hat ebenfalls eine schriftliche Abmeldung, mindestens 2 Wochen vor Schuljahresende, an den Schulträger zu erfolgen.

4. Ausschluss

Das Betreuungsangebot ist eine schulische Veranstaltung im Rahmen des § 21 Schulordnung Grundschulen. Kinder, die sich ungebührlich verhalten und gegen die Ordnung in der Betreuung verstoßen, können durch die Mitarbeiter der Betreuenden Grundschule und die Schulleitung ausgeschlossen werden.

5. Entschuldigungspflicht

Sofern das Kind an einzelnen Tagen - trotz Schulbeschluss - die Betreuung nicht besuchen muss, ist das Kind vom Erziehungsberechtigten schriftlich oder mündlich (auch fernmündlich) in der Betreuenden Grundschule zu entschuldigen. Eine Abmeldung durch die Kinder selbst ist - aufgrund der Tatsache, dass dies nicht nachkontrolliert werden kann - nicht möglich.